Fragen zu Ihrer Rehabilitation

Häufig gestellte Fragen zur Rehabilitation

Anschließend finden Sie häufig gestellte Fragen zum Thema  Rehabilitation in der Rehabilitationsklinik Montafon. Sollten Sie auf bestimmte Fragen keine Antwort finden,
zögern Sie bitte nicht uns zu kontaktieren.

Vor der Reha

Kann ich mich selbst zur Reha anmelden?

Nein, denn die Anmeldung erfolgt nur über einen Antrag auf Rehabilitationsaufenthalt. Dieser muss von einem Facharzt, einem Krankenhaus oder Ihrem Hausarzt gestellt werden.

Danach entscheidet ein Chefarzt der Pensionsversicherung oder ihres Sozialversicherungsträgers über den Aufenthalt. Ist eine Bewilligung erfolgt, ist es für uns möglich einen Aufnahmetermin zu vergeben. Hierfür kontaktieren wir Sie automatisch.

Kann ich mir das Haus selbst aussuchen?

Im Antrag kann vermerkt werden, wo Sie ihren Rehaaufenthalt verbringen möchten. Bitte beachten Sie, dass es sich dabei um einen Wunsch handelt.
Die tatsächliche Besetzung erfolgt je nach Auslastung der Häuser.

Was muss ich alles für meinen Reha-Aufenthalt mitnehmen?

Wir haben für Sie eine Checkliste erstellt, die Sie gerne hier herunterladen und ausdrucken können.

Sind ausreichend Parkmöglichkeiten vorhanden?

Ja, es steht Ihnen ein großzügiger Parkplatz in der Tiefgarage zur Verfügung, den sie buchen können.

Kann ich auch mit dem Fahrrad anreisen bzw. gibt es möglichkeiten es sicher zu verwahren?

Das Fahrrad kann mitgenommen werden, es gibt teilweise überdachte Unterstellplätze.
Ein Fahrradschloss ist jedoch selbst mitzubringen.

Während der Reha

Ist ein Safe zum absperren von persönlichen Gegenständen vorhanden?

Ja, alle Zimmer ist mit einem Zimmersafe ausgestattet.

Besteht die Möglichkeit auch im Rehazentrum zu Essen?

Sie erhalten wöchentlich Ihren persönlichen Speiseplan. Je nach ihren Bedürfnissen, ärztlichen und/oder diätologischen Empfehlungen haben Sie täglich eine Auswahl aus 3 unterschiedlichen Gerichten.

Während Ihrer Freizeit können Sie gerne in unserer großzügigen Cafeteria kleine Schmankerl, Kuchen, Cafe u.v.a. genießen.

Sind Duschräumlichkeiten vorhanden?

Alle Zimmer sind mit Dusche/WC ausgestattet, weitere Duschmöglickeiten gibt es in den Therapie- und Schwimmbad- Bereichen.

Wie lange dauert der Aufenthalt?

Die Aufenthaltsdauer richtet sich grundsätzlich nach der ärztlichen Verordnung und beträgt je nach Indikation zwischen 3 und 6 Wochen.

Was kann ich im meiner therapiefreien Freizeit unternehmen?

Für unsere Patienten stellen wir einen abwechslungsreichen "Freizeitkalender" mit interessanten Aktivitäten zur Verfügung. Die aktuelle Version liegt im Haus auf und kann über unser Patientenportal (Life App) eingesehen werden. Wenn Sie einmal nur ausspannen möchten, lädt unsere gemütliche Cafeteria gerne dazu ein.

Mit Ihrem Einladungsschreiben erhalten Sie die Zugangsdaten für die Life App, so können sie sich gerne schon vor Ihrer Anreise informieren.

Covid-19-Schutzmaßnahmen

Welche Covid-19-Schutzmaßnahmen gibt es für Patienten?

Rehabilitation kann auch in Zeiten der Corona-Pandemie in vielen Fällen nicht warten, weil eine Verzögerung zu bleibenden Folgeschäden führen kann. Nach dem Leitmotiv „So komfortabel wie möglich, so sicher wie nötig" haben wir deshalb ein dreistufiges Sicherheitsmodell entwickelt und so eine geschützte Umgebung geschaffen. Dank dieser Vorkehrungen stehen unsere Rehabilitationseinrichtungen weiterhin für alle Patientinnen und Patienten zur Verfügung.

Vorkehrungen zum Schutz von COVID-19 >

Wir verwenden Cookies, um Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.
Mehr InfosAblehnenAkzeptieren

Ich möchte

Schnelleinstiege

VAMED Rehabilitation